Cro spielt bei MTV Unplugged

Unplugged, aber mit Maske: Am 3. Juli 2015 soll Cro ein „MTV Unplugged“-Album veröffentlichen. Für den erst 25-jährigen Künstler ist das etwas Besonderes. Für den Auftritt wird ein neues Konzept ausprobiert.

MTV Unplugged Logo | Grafik via MTV-Pressebereich
MTV Unplugged Logo | Grafik via MTV-Pressebereich

Wann und wo Cro seinen Auftritt für die „MTV Unplugged“-Reihe haben wird, ist bisher nicht bekannt. Dafür steht der Termin für die Veröffentlichung des zugehörigen Albums bereits fest. Am 3. Juli soll es erscheinen. Über Twitter hat der Musiksender bekannt gegeben, dass es nicht mehr lange dauert, bis die Kartenverlosung für das Konzert beginnt. Spätestens dann dürften Ort und Zeit für das Event offiziell genannt werden.

Der Auftritt von Cro ist allein deshalb schon etwas Besonderes, weil er mit seinen 25 Jahren der jüngste Musiker ist, dem diese Ehre bisher zuteil wurde. Mit „Roap“ und „Melodie“ kann er erst zwei Studioalben vorweisen, doch die wurden mehrfach mit Gold bzw. Platin ausgezeichnet. Bambi, 1Live-Kronen, ECHO-Awards und eine Reihe weiterer Preise hat Cro schon bekommen. Angesichts seines Alters und seiner kurzen Karriere könnte Cro als Newcomer durchgehen, wäre er nicht dermaßen erfolgreich.

Vor den Alben gab es Mixtapes

Cro wurde am 31. Januar 1990 unter dem bürgerlichen Namen Carlo Waibel geboren. Sein Pseudonym entwickelte er aus der Kurzform seines Namens Carlo. Cro zeigte schon in seiner frühen Kindheit ein ausgeprägtes Interesse an Musik. Im Alter von zehn Jahren nahm er bereits seine ersten musikalischen Versuche auf und erhielt Unterricht in Gitarre und Klavier.

Unter seinem ersten Künstlernamen Lyr1c veröffentlichte er im Jahr 2009 mit „Trash“ sein erstes Mixtape. Zwei Jahre später erschien sein zweites Tape, das den Titel „Meine Musik“ trug. Bereits bei diesen frühen Arbeiten war er nicht nur für Rap und Gesang verantwortlich, sondern übernahm außerdem die gesamte Produktion. Da er sich nach seinem Schulabschluss zum Mediengestalter ausbilden ließ und danach einige Zeit lang für eine Zeitung als Cartoonzeichner tätig war, erwies er sich als Multitalent, als er auch das Zeichentrick-Video für seinen Track „Dreh auf“ in Alleinregie gestaltete.

Seit 2011 bei Chimperator

„Meine Musik“ erregte die Aufmerksamkeit des Rappers Kaas, der ihn mit einigen einflussreichen Kollegen der Hip-Hop-Szene bekannt machte. Dadurch lernte Cro im Jahr 2011 den Gründer des Independent-Plattenlabels Chimperator kennen, der ihn unter Vertrag nahm. Bereits im Herbst desselben Jahres ging Cro als Support-Act der norwegischen Reggae- und Hip-Hop-Band Madcon auf Tour. Um unerkannt zu bleiben und seine Privatsphäre zu schützen, trat Cro im Zuge der Tournee erstmals mit einer Panda-Faschingsmaske auf, die sich allmählich zu seinem Markenzeichen entwickelte. Heute ist Cro bei jedem Auftritt und in seinen Videos mit dieser Maske zu sehen.

Nach der Tour mit Madcon nahm er die Arbeit an einem neuen Mixtape mit dem Titel „Easy“ auf. Er veröffentlichte zunächst das von Harris Hodovics inszenierte Video zur gleichnamigen Single über das Videoportal tape.tv. Zum durchschlagenden Erfolg trug die Unterstützung des Rappers Jan Delay maßgeblich bei. Dieser hatte das Video auf seiner Facebook-Page verlinkt und Cro zu einem der vielversprechendsten Nachwuchsstars der deutschen Hip-Hop-Szene erklärt.

Im Dezember 2011 trat Cro in der ZDFneo-Late-Night-Show neoParadise auf, wo er dem Publikum Auszüge seines neuen Mixtapes vorstellte. Einen Tag später wurde das von seinen Fans heiß ersehnte Werk „Easy“ veröffentlicht und stand ab dem 2. Dezember 2011 auf der Chimperator-Homepage zum kostenlosen Download bereit. Es wurde von Kritik und Publikum gleichermaßen begeistert aufgenommen.

Bekannt durch YouTube

Dies führte zu Angeboten mehrerer etablierter Plattenlabels, die Cro allesamt ablehnte. Zu Beginn des Jahres 2012 tourte er mit seinem „Pandas gone wild“ betitelten Programm durch Deutschland. Das Video zur Single „Hi Kids“ verzeichnete im Februar auf YouTube eine Million Aufrufe und erreichte im April die Drei-Millionen-Marke.

Über Chimperator veröffentlichte Cro im Juni 2012 sein Debütalbum „Raop“, das sowohl in Deutschland als auch in Österreich Platz eins der Charts erreichte und sich über eine halbe Million Mal verkaufte. Der Titel der Platte bezog sich auf seinen individuellen Musikstil, den Cro als eine Mischung zwischen Rap und Pop beschreibt. Wenige Wochen nach der Veröffentlichung von „Raop“ waren alle fünf bis dahin erschienenen Singles des Rappers gleichzeitig in den Top 100 der deutschen Charts vertreten. Da es nicht nur die „Verkaufscharts“ gab, war Cro sogar 31 Mal in den Charts!

An den Erfolg seines ersten Studioalbums konnte Cro im Jahr 2014 anknüpfen, als seine zweite, ebenfalls über Chimperator veröffentlichte Platte „Melodie“, welche die Hit-Single „Traum“ enthält, im gesamten deutschsprachigen Raum auf Platz eins der Charts kletterte. Im Laufe seiner überaus erfolgreichen Karriere wurde Cro u. a. bereits mit einem Bambi, dem Swiss Music Award, dreimal mit der 1Live Krone sowie zweimal mit dem ECHO ausgezeichnet.

Cro will sein Bestes geben

„Irre! Als Kind der 90er ist das MTV Unplugged ein riesen Ding, das nur die ganz Großen machen“, freut sich der Künstler. „Fühlt sich ein bisschen wie ein Ritterschlag für mich an. Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben, dass es für alle ein ganz besonders und spezielles Unplugged wird.“ Details dazu, was dieses Mal anders laufen wird, gibt es bislang nicht.

Mara Ridder-Reichert, Director Talent & Music MTV: „Ich freue mich tierisch auf das MTV Unplugged mit Cro. Nur soviel ist schon einmal verraten: ein solches Konzept gab es bisher bei noch keiner MTV Unplugged-Produktion. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und ich denke auch in der Umsetzung wird dieses Unplugged einem Ausnahmekünstler wie Cro absolut gerecht.“

Sebastian Kahlich, Head of Sales MTV: „Besondere Künstler erfordern besondere MTV Unplugged-Produktionen: In Anerkennung des enormen Erfolgs von Cro, freuen wir uns ausnahmsweise schon nach 2 regulären Studioalben, ein wundervolles MTV Unplugged mit Cro machen zu können.“

Über Oliver Springer 368 Artikel
Ich bin Blogger und schreibe neben Musik über Themen wie Web 2.0, Mobilfunk und Kaffee.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen